DZHW DZHW
Motiv

Meldungen

Alle Aktuellen Meldungen zum Projekt

SLLS Tagung in Mailand

Vom 9. bis zum 11. Juli fand die jährliche Konferenz der Society for Longitudinal and Lifecourse Studies (SLLS) in Mailand statt. Mit dabei waren unsere Projektmitarbeiterin Susanne de Vogel und unser Projektleiter Kolja Briedis. Die diesjährige Tagung an der Universität Milano-Bicocca widmete sich dem übergeordneten Titel „Qualitative and Quantitative Longitudinal Research on Social Change and Its Impacts”.

Susanne de Vogel stellte Ergebnisse ihrer Studie vor, in der sie mithilfe der Daten des Promoviertenpanels untersuchte, wie unterschiedliche formale Promotionsformen und deren Lern- und Entwicklungserfahrungen Einfluss auf den Berufsverlauf innerhalb und außerhalb der Wissenschaft nehmen.

Dabei zeigte sich, dass freie Promotionen die Wahrscheinlichkeit, frühzeitig nach dem Abschluss der Promotion auf eine Führungsposition in der Wissenschaft zu gelangen, verringern. Lernumgebungen, in denen die Promovierten zur Beteiligung am wissenschaftlichen Diskurs angehalten wurden, begünstigen in der Wissenschaft den Aufstieg in Tätigkeiten mit Leitungsfunktion. Außerhalb der Wissenschaft erreichen ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten im Vergleich am häufigsten eine Führungsposition. Als vorteilhaft erschienen zudem Lernarrangements, die Promovierte auch auf nichtakademische Betätigungsfelder vorbereiten.

Außerdem stellte der Projektleiter des Promoviertenpanels Kolja Briedis die National Academics Panel Study (NACAPS) vor. Es handelt sich dabei um eine neue Längsschnittstudie des DZHW über Promovierende und Promovierte in Deutschland. Mehr zu NACAPS erfahren Sie hier.

Weitere Informationen