DZHW DZHW
Motiv

Nora H., Wirtschaftsgeographie

"Man darf das Ziel nicht
aus den Augen verlieren"

promoviert 2014

Motiv

Stefan R., Meteorologie

"Der Arbeitsalltag stand
der Promotion oft im Weg"

promoviert 2014

Motiv

Anne W., Soziologie

"Leicht war es nie,
aber es hat sich gelohnt"

promoviert 2014

Karrieren Promovierter

Das Promoviertenpanel:
Informationen, erste Ergebnisse und Kontaktmöglichkeiten - alles auf einen Blick

Mit dem Projekt "Karrieren Promovierter" haben wir eine bundesweit repräsentative Studie über die Karriereverläufe der Promovierten des Prüfungsjahrgangs 2014 ins Leben gerufen.

Erfahren Sie mehr über die Ziele, Durchführung und Ergebnisse unserer Studie, lernen Sie das Forschungsteam kennen und informieren Sie sich über Neuigkeiten aus dem Projekt.

34 %

der Promovierten haben hauptsächlich in freier Form promoviert.

Nach 10 Jahren ist das Promoviertenpanel beendet

Liebe Panelteilnehmer*innen,
Wir möchten uns ganz herzlich für die diesjährige und treue Beteiligung an den Befragungen des Promoviertenpanels bedanken. Die 10. Jubiläums- und Abschlussbefragung ist jetzt beendet.

Sie können uns aber weiterhin auf gewohntem Weg erreichen. Wir kümmern uns neben der Gewinnverlosung, der Datenaufbereitung für ein Scientific-Use-File (SUF) mit den Daten über alle zehn Jahre auch um neue Aufgaben im Rahmen des Nacaps-Projektes (National Academics Panel Study).

10. Jubiläums- und Abschlussbefragung ist gestartet

Liebe Panelteilnehmer*innen,
seit Dienstag, dem 19. März 2024, läuft die zehnte und damit letzte Befragung des Promoviertenpanels.

Wir bedanken uns bei allen für die langjährige Unterstützung dieses Forschungsprojektes und bitten noch ein letztes Mal um ihre Beteiligung an der Umfrage.

Alle Panelteilnehmer*innen haben von uns am 19. März eine E-Mail mit ihrem individuellen Link und Passwort zur Befragung erhalten. Eine Teilnahme ist dann bis Anfang Mai möglich.

Gesprächsrunde im SWR2-Forum über den Wert des Doktortitels

Die Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Meike Sophia Baader, der Historiker Dr. Ulrich Rasche und unser Projektleiter Dr. Kolja Briedis vom DZHW diskutierten diese Frage auch anhand von Ergebnissen aus unseren Studien. Zum Nachhören hier.