DZHW DZHW
Motiv

Nora H., Wirtschaftsgeographie

"Man darf das Ziel nicht
aus den Augen verlieren"

promoviert 2014

Motiv

Stefan R., Meteorologie

"Der Arbeitsalltag stand
der Promotion oft im Weg"

promoviert 2014

Motiv

Anne W., Soziologie

"Leicht war es nie,
aber es hat sich gelohnt"

promoviert 2014

Karrieren Promovierter

Das Promoviertenpanel:
Informationen, erste Ergebnisse und Kontaktmöglichkeiten - alles auf einen Blick

Mit dem Projekt "Karrieren Promovierter" haben wir eine bundesweit repräsentative Studie über die Karriereverläufe der Promovierten des Prüfungsjahrgangs 2014 ins Leben gerufen.

Erfahren Sie mehr über die Ziele, Durchführung und Ergebnisse unserer Studie, lernen Sie das Forschungsteam kennen und informieren Sie sich über Neuigkeiten aus dem Projekt.

30 %

der Promovierten haben während ihrer Promotion fachnahe Berufspraxis gesammelt.

Gewinnverlosung

Mit dem Ende unserer Befragung startet für uns nicht nur die Auswertung der Daten, sondern auch die Verlosung der Preise.

Das Glückslos hat entschieden und so machen sich zehn Wunschgutscheine im Wert von jeweils 50 Euro auf den Weg zu ihren neuen Besitzerinnen und Besitzern. Eine Person kann sich ganz besonders auf den Hauptgewinn freuen: ein neues Ipad Pro 11" 256GB Wi-Fi im Wert von 1.000 Euro. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei Ihnen allen für Ihre Unterstützung bedanken und freuen uns im Frühjahr 2020 auf die nächste Befragung.

First International DZHW User Conference

Vom 16. - 17. Mai 2019 findet die erste internationale "DZHW User Conference on Dynamics in the Student and Academic Life Course" im Leibnizhaus in Hannover statt.

Alle Infos, Abstracts und das Programm finden Sie hier.

Detaillierte Informationen anzeigen

Dr. Kolja Briedis im Interview mit der Süddeutschen Zeitung

Im Interview beantwortet unser Projektleiter Dr. Kolja Briedis Fragen rund um das Thema Promotion auf Grundlage der Erkenntnisse der Promoviertenstudie.

Er spricht über die Finanzierung als Hürde auf dem Weg zum Doktortitel und die Motivation, eine Doktorarbeit zu schreiben. Er stellt heraus, dass die Lust am Forschen der Hauptbeweggrund für die Promotion ist und die Förderpolitik sich ändern muss, um den wissenschaftlichen Nachwuchs bei diesem Wunsch besser zu unterstützen. Dagegen sind finanzielle Erwägungen bei einer Promotion meist eher nachrangig – und gerade in verschiedenen Fächern (wie z.B. den Geisteswissenschaften) macht sich ein Doktortitel auf dem Gehaltszettel nicht zwingend bemerkbar.

Lesen Sie hier das ganze Interview.